» Hot Dog   » Der andere Liebhaber   » Die dunkelste Stunde   » It Comes at Night   » Hilfe, ich hab meine E...   » Wir töten Stella   » Die Anfängerin
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

The Transporter

(Le Transporteur)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenFünf Bewertungen vorhandenNoch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich , Originalsprache: Englisch, Französisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
20CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)
(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Frank Martin
: Lai
: Darren Bettencourt
: Inspektor Tarconi
: Mr. Kwai
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"The Transporter" ("Le Transporteur") ist ein französisch-US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahre 2002. Als Drehbuchautor und Produzent beteiligt war Luc Besson, während der Franzose Louis Leterrier sein Regiedebüt gab. Der Film fand 2005 in "Transporter - The Mission" eine Fortsetzung. 2008 wurde der dritte Teil gedreht, der unter dem Namen "Transporter 3" Anfang 2009 in die deutschen Kinos kam.

Titel zu diesem Film:

» The Transporter
» Le Transporteur

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 20.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (fünf Stimmen)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Handlung:

Frank Martin, ehemaliger Elitesoldat des Special Air Service, hat sich zur Ruhe gesetzt und bei Fréjus an der südfranzösischen Mittelmeerküste ein Haus gekauft. Dort lebt er ein nach außen hin beschauliches Leben. Hinter der Kulisse betreibt Frank ein lukratives Transportgeschäft für zwielichtige Kunden. Bei diesem Geschäft gibt es drei Regeln:

1. An einer getroffenen Vereinbarung wird nichts verändert oder nachverhandelt.
2. Es werden keine Namen genannt.
3. Es wird niemals das Paket geöffnet.

Bei einem seiner Transporte muss er wegen einer Reifenpanne das Ersatzrad aus dem Kofferraum holen. Dabei bemerkt er, daß sich die Tasche, die er transportieren soll, bewegt. Er öffnet das Paket und in der Tasche liegt geknebelt und gefesselt die junge Asiatin Lai. Das Öffnen des Pakets ist ein Verstoß gegen seine selbst aufgestellte Regel. Trotzdem liefert er das Paket bei seinem Auftraggeber ab. Dieser bittet ihn, gleich einen weiteren Transport durchzuführen.

Auf dem Rückweg hält Frank an einer Tankstelle, um einen Imbiss einzunehmen, und entkommt dadurch einem Sprengstoffanschlag nur knapp. Sein Auftraggeber wollte Frank mit Hilfe einer Kofferbombe töten.

Frank kehrt zum Anwesen des Auftraggebers zurück und beginnt eine Schlägerei mit dessen Leibwächtern. In der allgemeinen Verwirrung kann die im Keller des Anwesens gefangene Lai fliehen.

Wieder auf dem Heimweg, bemerkt Frank Lai auf dem Rücksitz des Autos, das er aus der Garage des Auftraggebers gestohlen hat. Gegen seine eigenen Regeln verstoßend nimmt er die ihm unbekannte Frau bei sich auf, versorgt sie und lässt sie etwas schlafen. Am nächsten Morgen wird Frank von Inspektor Tarconi aufgesucht, der ihn schon länger im Verdacht hat, nicht nur der harmlose Ruheständler zu sein, für den er sich ausgibt. Der Polizist konfrontiert Frank mit dem am Ort der Explosion vorgefundenen Nummernschild seines BMW. Lai bestätigt Franks Aussage, derzufolge diesem der BMW gestohlen worden sei und gibt ihm ein Alibi. Der Kommissar nimmt ihnen die Geschichte nicht ab und lädt sie für den Nachmittag in sein Büro vor.

Schon kurz darauf wird Frank von den Leibwächtern seines ehemaligen Auftraggebers aufgespürt, die sein Haus mit großkalibriger Munition unter Beschuss nehmen. Frank und seine Schutzbefohlene wider Willen können durch einen Tunnel zum Meer aus dem Haus entkommen, bevor es explodiert. Die beiden flüchten in ein weiteres Domizil Franks, wo aus ihnen ein Liebespaar wird.

Anlässlich der Aussage im Kommissariat nutzt Lai eine kurze Abwesenheit des Inspektors, um im Polizeicomputer die Identität von Franks Auftraggeber herauszufinden, wird dabei jedoch gestört und schafft es nicht mehr, die Startseite aufzurufen, um ihre spontane Recherche dem Kommissar gegenüber zu verschleiern.

Als Frank und Lai dem Auftraggeber in dessen Büro auflauern, stellt sich heraus, dass sein ehemaliger Auftraggeber und Lais - aus diesem Grund verhasster - Vater gemeinsam Menschenhandel betreiben. Die nächste Lieferung steht bereits unmittelbar bevor. Ein Schiff, beladen mit zwei Containern und etwa vierhundert Menschen in deren Innerem, ist bereits auf dem Weg.

Frank wird bei dem Besuch im Büro seines Auftraggebers von dessen Männern überwältigt und soll ermordet werden, als der Inspektor, der Lais Zugriff auf seinen Computer rekonstruiert hat, plötzlich auftaucht. Der Auftraggeber kann die Situation so darstellen, als sei Frank widerrechtlich in sein Büro eingebrochen, woraufhin Frank in Untersuchungshaft genommen wird. Frank zieht den Inspektor ins Vertrauen, der sich angesichts erheblicher bürokratischer Hindernisse jedoch außerstande sieht, die Flüchtlinge im Container zu retten, im Gegensatz zu Frank, der sich an keinerlei bürokratische Vorgaben gebunden sieht. Mit einer fingierten Geiselnahme ermöglicht der Inspektor Frank die Flucht.

In der kommenden Nacht sucht Frank den Hafen nach den Containern mit Flüchtlingen ab und beobachtet dabei das Verladen der Container auf Lastkraftwagen. Die Schergen seines ehemaligen Auftraggebers versuchen erfolglos, Frank daran zu hindern, sich an einen der LKWs zu hängen. In einer dramatischen Verfolgungsjagd - unter anderem mit einem Agrarflugzeug und anschließendem Fallschirmsprung - gelingt es Frank, die LKWs mit den Containern einzuholen, und er erlangt schließlich die Kontrolle über eines der Fahrzeuge, wobei er seinen ehemaligen Auftraggeber überrollt.

Als Frank zum Stehen kommt, wird er von Lais Vater mit einer Waffe bedroht. Lai erschießt jedoch ihren Vater, bevor dieser Frank töten kann. Im selben Moment taucht auch der Inspektor wieder auf, und die Flüchtlinge können befreit werden.

Verweise zu diesem Film:

Fortsetzung (Film 2):
Fortsetzung (Film 3):
Vierter Film (Erster Film Neuauflage):

Wer sich für "The Transporter" interessierte, interessierte sich auch für folgenden Film:


News zu diesem Film:

  • Di. 05.01.2016 16:15:
    Ein neuer Transporteur? Der Actionfilm "The Transporter Refueled" aus dem Jahr 2015 mit Ed Skrein anstelle von Jason Statham erschien am Montag, 4. Januar 2016, auf DVD und Blu-Ray.
  • Do. 03.09.2015 11:44:
    "The Transporter Refueled", der vierte Film der "Transporter"-Actionreihe, diesmal ohne Jason Statham, aber mit Ed Skrein, startet am Donnerstag, 3. September 2015, in den deutschen Kinos.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
22:25-00:20
· Mo.
20:15-22:05
· Mo.
23:50-01:38
· Fr.
20:15-22:10
· Sa.
02:15-03:50
· Sa.
22:20-00:15
· So.
01:45-03:15
· Mo.
20:15-22:10
· Di.
00:10-01:55
· Do.
20:15-22:10
· Mo.
20:15-22:05
· Di.
00:00-01:45
· Mi.
02:50-04:15
· Mo.
20:15-22:00
· Di.
00:05-01:45
· Fr.
20:15-22:00
· Do.
20:15-22:05
· Fr.
00:55-02:30

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2002:
· Januar 2018: Platz 1 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
· Dezember 2017: Platz 3 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
· November 2017: Platz 3 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
Beste Filme der 2000er Jahre:
· Januar 2018: Platz 3 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
· Dezember 2017: Platz 3 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Januar 2018: Platz 18 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
· Dezember 2017: Platz 61 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)
· November 2017: Platz 61 (20 CP, Note 2,00, 5 St., 50x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

The Transporter in der dt. Wikipedia
The Transporter in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "The Transporter" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH