» Snake Eyes: G.I. Joe O...   » Downton Abbey 2: Eine ...   » Contra   » Griechenland oder Der ...   » Rogue Hostage   » Märzengrund   » Everything Everywhere ...
 
Amazon.deMenü
 
 

Die Grauzone

(The Grey Zone)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Miklós Nyiszli
: Hoffman
: Rosenthal
: Dina
: Schlermer
: Abramovics
: Erich Muhsfeldt
: Josef Mengele
: Mädchen
: Moll
: Turturor
Amazon.de




Die Grauzone ist ein Film von Tim Blake Nelson aus dem Jahr 2001. Das Drama beschäftigt sich mit der Problematik der jüdischen Zwangsarbeiter im KZ Auschwitz-Birkenau, die niederste Arbeit verrichteten, um einige Wochen länger zu leben. In Deutschland kam das in den USA produzierte Drama erst rund vier Jahre später in die Kinos.

Titel zu diesem Film:

» Die Grauzone
» The Grey Zone

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Der Film verfolgt zwei Handlungsstränge, die sich gegen Ende treffen: Der jüdische Arzt Miklos Nyiszli muss für den KZ-Arzt Josef Mengele diverse pathologische Dienste verrichten und kann so seine Familienangehörigen, die ebenfalls im KZ gefangen sind, mehrmals vor dem sicheren Tod bewahren. Er unterhält sich oft mit dem ihn beaufsichtigenden SS-Oberscharführer Erich Muhsfeldt, der ihm vorwirft, sein Volk zu verraten.

Währenddessen bereitet das 12. Sonderkommando einen Aufstand vor, in dem mehrere Krematorien vernichtet werden sollen. Dabei werden sie von einigen Frauen unterstützt, die in der Munitionsfabrik Union arbeiten und ihnen Sprengstoff liefern. Immer wieder wird die Arbeit des Sonderkommandos und die damit verbundene psychische Belastung gezeigt: Die Sonderkommandos müssen den für den Tod durch Zyklon B bestimmten Häftlingen zunächst vorgaukeln, dass keine Gefahr bestehe, um anschließend ihre Leichen aus den Gaskammern zu räumen und dann zu verbrennen, sowie ihre Habe zu sortieren.

Der geplante Aufstand gerät in Gefahr, als einige der Frauen mit dem Sprengstoff erwischt werden, der für den Aufstand bestimmt ist. Die Frauen werden gefoltert, vor ihren Augen werden ihre Mitgefangenen erschossen, damit sie aussagen, für wen der Sprengstoff bestimmt war. Sie wählen den Freitod, bevor eine der Frauen dazu etwas sagen kann. Die prekäre Lage veranlasst die Sonderkommandos aber - nach vorherigem Zögern - zu dem Entschluss, den Aufstand am nächsten Tag auszuführen. In der Nacht zuvor ereignet sich ein kleines Wunder: Ein Mädchen überlebt die Gaskammer. Das Sonderkommando rettet es und bringt es zum jüdischen Arzt Nyiszli, der das Mädchen vollständig wiederbeleben kann. Er ringt Muhsfeldt sogar das Versprechen ab, das Mädchen freizulassen.

Am nächsten Tag, dem 7. Oktober 1944, kommt es zum Aufstand: Die Sprengung des Krematorium 3, das von polnischen Häftlingen betrieben wird, gilt als Startsignal des Aufstandes. Waffen werden verteilt, um die heranrückenden Wachmannschaften aufzuhalten. Bei der Stürmung der Krematorien gelingt es dem ungarischen Sonderkommando (welches vorher das kleine Mädchen gerettet hatte) ihr Krematorium - das Krematorium 1 - zu sprengen. Die überlebenden Häftlinge werden nach dem Aufstand hingerichtet. Unter ihnen das kleine Mädchen.

Der Hintergrund des Aufstandes war, dass den Häftlingen bewusst gewesen ist, dass kein vorheriges Sonderkommando länger als 4 Monate überlebt hatte. Ihnen war weiterhin bekannt, dass die Rote Armee immer näher rückte und dass die nationalsozialistische Vernichtungsmaschinerie verzögert und ausgebremst werden müsse, damit so viele Menschen wie möglich befreit werden können.

Die beiden großen Krematorien (1 und 3) werden zerstört und nicht wieder aufgebaut. Dem rebellierenden 12. Sonderkommando folgte nur noch ein Sonderkommando vor der Befreiung. Es war auch das einzige Sonderkommando, das einen Aufstand wagte.

Siehe auch: Artikel Auschwitz-Birkenau - Abschnitt Fluchtversuche und Aufstand des Sonderkommandos bzw. Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
23:10-00:55

Externe Links zu diesem Film:

Die Grauzone in der dt. Wikipedia
Die Grauzone in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Die Grauzone" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH