» Alles in bester Ordnung   » Eureka   » The American Society o...   » The Beekeeper   » Praxis mit Meerblick -...   » The Ministry of Ungent...   » Evil Does Not Exist
 
Amazon.deMenü
 
 

Die Toten vom Bodensee - Die Messias

(Die Messias)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland, Österreich , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Micha Oberländer
: Luisa Hoffmann
: Thomas Komlatschek
: Thomas Egger
: André Hoffmann
: Liv Hoffmann
: Claudio Lüthi
: Jana Wenzel
: Josephine Rustemi
: Antonio Zübert
: Venla Strelow
: Geigenverkäufer

Amazon.de




"Die Toten vom Bodensee - Die Messias" ist ein deutsch-österreichischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2024, der als ORF/ZDF-Fernsehfilm produziert wurde. Regie führte Michael Schneider. Es spielen u.a. Alina Fritsch und Matthias Koeberlin. · Dies ist der 19. Film der Krimiserie "Die Toten vom Bodensee". In der ZDF Mediathek wurde der Film am 24. Februar 2024 veröffentlicht. Im ORF wurde er erstmals am 25. Februar 2024 gezeigt, die Erstausstrahlung im ZDF erfolgte am 4. März 2024.

Titel zu diesem Film:

» Die Messias

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Christoph Wenzel, Inhaber von "Wenzel Mountain Wear", wird von seiner Ehefrau Jana, der Geschäftsführerin seiner Firma, erdrosselt aufgefunden. Sie gibt an, in der Nähe von Zermatt alleine wandern gewesen zu sein, wo sie eine Hütte gebucht hatte und auch tatsächlich eingecheckt hatte. Ein Auschecken ist dort allerdings nicht üblich. Aus dem Safe fehlen ihr zufolge Uhren und rund 50.000 Euro. Haushälterin Josephine Rustemi hatte zur Tatzeit im Haus der Wenzels ferngesehen, die Alarmanlage wurde kurz vor dem Mord an Christoph deaktiviert. Laut Gerichtsmediziner Thomas Egger wurde das Opfer nach dem Tod noch bewegt.

Wenzel sammelte historische Musikinstrumente und war Kunde eines Hehlerrings. Luisa Hoffmann kannte ihn von einer früheren Operation als verdeckte Ermittlerin in Wien. Kopf des Ringes war Antonio Zübert, der wegen Totschlages und gewerblicher Hehlerei verurteilt wurde. Hoffmann und Oberländer vermuten, daß bei Wenzel ein historisches Musikinstrument gestohlen wurde. Bei einer Hausdurchsuchung werden ein versteckter Raum mit Klimaanlage und alarmgesicherten Geigen, eine aufgebrochene Vitrine sowie Rosshaare von einem Geigenbogen gefunden. Die Rosshaare könnten die Strangulationsspuren erklären. Haushälterin Josephine Rustemi gibt an, nichts von dem versteckten Raum gewusst zu haben.

Jana Wenzel gesteht, die Leiche ihres Mannes aus dem Raum mit der Instrumentensammlung in sein Arbeitszimmer geschafft zu haben, weil sie einen Skandal wegen der gestohlenen Instrumente vermeiden wollte. Laut Jana wurde aus der aufgebrochenen Vitrine die 1716 von Antonio Stradivari gebaute und "Messias" genannte Geige gestohlen. Das Instrument ist mehrere Millionen wert. Laut einem Mythos soll sich der Spieler dieser Violine in einen virtuosen Musiker verwandeln, aber eines gewaltsamen Todes sterben.

Laut Sicherheitstechnikfirma wurden vor zwei Monaten von der Elektrikerin Venla Strelow Alarmanlagensensoren in der Villa der Wenzels getauscht. Sie hätte das notwendige Wissen, um die Alarmanlage zu deaktivieren. Strelow gibt an, zur Tatzeit ehrenamtlich im Gemeindezentrum von Wolfurt gearbeitet zu haben. Der dort als Dirigent des Laienorchesters Wolfurt tätige Dirigent Claudio Lüthi bestätigt ihr Alibi. Das Reifenprofil des Mini-Vans von Lüthi stimmt mit den gefundenen Spuren vom Tatort überein. Lüthi wird bald darauf erhängt im Gemeindezentrum gefunden, er wurde zuvor durch einen Stich ins Herz getötet.

Kurz vor seinem Tod hatte Lüthi Musik eingespielt und die Aufnahmen ins Internet gestellt. Die Ermittler nehmen an, das er auf der Messias gespielt hatte und Strelow ihm bei deren Diebstahl behilflich war, die Alarmanlage zu deaktivieren. Strelow gesteht, nach ihren Arbeiten in der Villa der Wenzels, Lüthi von den Instrumenten erzählt zu haben. Lüthi hatte ihr für die Information zum Ausschalten der Anlage 30.000 Euro angeboten.

Nachdem Antonio Zübert in Bregenz auftaucht, vermutet Hoffmann, daß Jana Wenzel ihn über ihren Aufenthaltsort informiert hatte, was diese allerdings bestreitet. Wenzel gibt an, Zübert nicht zu kennen und mit den Instrumentenkäufen ihren Mannes nichts zu tun zu haben. Hoffmann befürchtet, daß Zübert sich an ihr rächen möchte, weil er damals durch ihre Aussage im Gefängnis gelandet war. Zübert hatte ihr geschworen, sie zu finden, wenn er aus der Haft entlassen wird.

Der Stich wurde mit einem Schraubenzieher mit der linken Hand ausgeführt. Während Venla Strelow Rechtshänderin ist, handelt es sich bei Antonio Zübert um einen Linkshänder. Anhand Hoffmanns Akte (die eigentlich unter Verschluss ist) finden Oberländer und Komlatschek heraus, daß die Kollegin eine Liebesbeziehung mit Antonio Zübert hatte. Zübert sendet Luisa Hoffmann ein Foto ihrer gemeinsamen, von Geburt an gehörlosen Tochter Liv, die sie ihm jahrelang vorenthalten hatte, während sie mit André Hoffmann verheiratet und er im Gefängnis war. Liv hatte die Gehörlosigkeit von Züberts Vater geerbt. Antonio möchte, daß er, Luisa und Liv als Familie gemeinsam neu anfangen. Ihrem Mann hatte Luisa damals vorgelogen, daß sie den Vater von Liv nicht kannte und es ein One-Night-Stand war. Zübert hatte damals Luisas Kollegen umgebracht und jetzt Lüthi.

Laut Zübert hat Wenzels Frau mehr Ahnung von Instrumenten als ihr Mann, während Jana behauptet, sich nicht dafür zu interessieren. Luisa Hoffmann vermutet daher, daß sich Josephine Rustemi, die sich für klassische Musik interessiert und selbst Cello spielt, als Wenzels Frau mit Zübert in Wien getroffen hat. Jana Wenzel gibt an, daß sie von Rustemi erpresst wurde, weil diese herausgefunden hatte, daß sie billige Kleidung in China gekauft und als nachhaltige "Wenzel Mountain Wear" verkauft hatte. Rustemi wird festgenommen. Sie hatte, nicht zuletzt aufgrund ihrer gemeinsamen Interessen, eine Liebesbeziehung mit Christoph Wenzel, während Jana Wenzel sich nur mehr für die Firma interessierte. Jana wusste über die Beziehung Bescheid, das Arrangement funktionierte, bis Rustemis Kinderwunsch immer dringender wurde. Christoph hatte sie diesbezüglich immer vertröstet.

Rustemi hatte Lüthi beim Diebstahl der Messias beobachtet. Sie gesteht, Christoph danach ermordet zu haben, weil er ihr die besten Jahre ihres Lebens gestohlen hatte. Sie hatte Zübert über den Aufenthaltsort von Luisa Hoffmann informiert, der wiederum den möglichen Zeugen Lüthi im Gegenzug dafür ermordet hatte und die Messias behalten durfte.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:
18. Film:

News zu diesem Film:

  • Fr. 08.03.2024 20:00:
    Fall #19: Der Kriminalfilm "Die Toten vom Bodensee - Die Messias" von Michael Schneider mit Matthias Koeberlin, Alina Fritsch, Hary Prinz, Stefan Pohl, Daniel Langbein, Viola Hornsmann, Dominik Maringer u.a. erscheint am Freitag, 8. März 2024, auf DVD.

Externe Links zu diesem Film:

Die Toten vom Bodensee - Die Messias in der dt. Wikipedia
Die Toten vom Bodensee - Die Messias in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Die Toten vom Bodensee - Die Messias" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Die Toten vom Bodensee - Die Messias...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH