» Gundermann   » Harpoon   » David Copperfield - Ei...   » Monsieur Killerstyle   » Pelikanblut   » Weathering With You - ...   » Ballon   » Thor: Tag der Entschei...
 
Amazon.deMenü
 
 

Ghost Rider: Spirit of Vengeance

(Ghost Rider: Spirit of Vengeance)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
*----
2CP Ø4,00
eher nicht so... sehenswert

(Regie)
(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Johnny Blaze/Ghost Rider
: Danny
: Neue Gestalt des Teufels (Roarke)
: Moreau
: Methodius
: Nadya
: Carrigan/Blackout
: Benedict
Amazon.de




Ghost Rider: Spirit of Vengeance aus dem Jahr 2012 ist eine Fortsetzung des Films Ghost Rider mit Nicolas Cage in der Hauptrolle. Die Fortsetzung ist wieder eine Realverfilmung und basiert auf den gleichnamigen Marvel-Comics.

Titel zu diesem Film:

» Ghost Rider: Spirit of Vengeance
» Ghost Rider II: Spirit of Vengeance
» Ghost Rider 2
» Ghost Rider 2 - Spirit of Vengeance
» Ghost Rider 2: Spirit of Vengeance

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 2.
Bewertungsdurchschnitt: 4,00 (eine Stimme)
Bewertungssterne: 1 von 5

Fazit: Eher nicht so... sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung neutral
So, Nicolas Cage mimt zum zweiten Mal den Geisterreiter, in diesem Fall schwingt der Geist der Rache und Vergeltung mit... ändert aber nichts daran, es ist ein zweiter Teil, ein Fortsetzungsfilm und naja, die reichen ja oftmals nicht an den Erstling bzw. das Original heran. Und wie sieht das hier aus?

"Ghost Rider II" spielt in Osteuropa und glänzt recht zu Anfang mit einem völlig unglaubwürdigen Stunt (aber lustig). Der Film führt kurz in die Story ein und sagen wir mal so, gesunder Menschenverstand war nie seine Stärke. Völlig drollig, laß den Rider nicht Deine illegalen Downloads sehen... haha.

Das alles hinter uns lassend, bringt uns zu der Frage: Wo ist eigentlich Eva Mendes hin? Die fehlt im zweiten Teil, genauso wie die Antwort auf die Frage, warum der Rider alias Nicolas Cage einen Pakt brauchen sollte, um ihm vom Fluch zu befreien... habe ich das Ende des ersten Teils nicht so im Kopf, daß er ihn hätte loswerden können, aber freiwillig das Los (bzw. die Last) des Riders trägt? Oder wie oder was?

Egal, die Story kommt ohnehin weithin ohne Logik & Co. aus. Ohne Nicolas Cage und den ersten Teil wäre es wohl einfach nur eine hanebüchene Trash-Produktion. Wenigstens haben sie der flammenden Titelfigur noch eine Frau an die Seite gestellt: Violante Placido mimt die Nadya, die äh-ja gewissermaßen die Leihmutter des Teufels war. Mal wieder so eine Paktgeschichte. Und mit dem Film gefragt: Sieht denn hier keiner fern und weiß, daß das nie eine gute Idee ist? Überraschung, man wird belogen und betrogen...

Christopher Lambert murkst dann auch noch beim religiösen Mumpitz herum. Besser wird's damit nicht, eher im Gegenteil. Aber okay, bei Teufelsgeschichten ist das eben so, Himmel, Hölle, usw.

Und wie war das nun mit dem Vergleich zwischen erstem und zweitem Teil? Achja, richtig, irgendwie stinkt der zweite Teil etwas ab. Gelinde gesagt.
Totaler Stuß, aber teilweise so albern, daß es schon wieder witzig ist. Aber so richtig rettet das nichts... bleibt also eher etwas für eingefleischte Fans, Trashliebhaber und Hartgesottene.

"Dein Pakt ist die größte Scheiße, die ich je gemacht habe!" Mhmm, ja... was soll man da noch sagen? ;-)
So. 02.03.2014 22:02 · 78.54.67.x · alicedsl.de


Handlung:

Osteuropa - Moreau, ein etwas anderer Geistlicher, kommt in ein Kloster. Nach einer kurzen Diskussion mit einem der dortigen Mönche wird das Kloster überfallen. Das Ziel scheint der in der Diskussion erwähnte Junge zu sein. Dieser und seine Mutter können dem Überfall ebenso wie Moreau entkommen.

Während die Mutter und ihr Sohn Danny auf der Flucht sind, sucht Moreau Johnny Blaze auf. Dieser hat sich zurückgezogen und will lieber unbehelligt bleiben, als Moreau ihn auffordert, Danny zu suchen.

Als Blaze energisch ablehnt, bietet Moreau ihm ein etwas verführerisches Angebot: Die Befreiung vom Rider.

Da Blaze sichtlich unter dem Fluch leidet, geht er diesen Pakt ein. Er verwandelt sich unter großer Anstrengung in den Rider, der den Jungen aufspüren kann. Dieser und seine Mutter wurden von einer kleinen Gruppe Krimineller verfolgt und mittlerweile in die Ecke getrieben. In diesem Moment kommt der Rider dazu. Er nimmt sich einige der Männer vor, kann jedoch die Entführung des Jungen nicht verhindern, da er von mehreren Granaten getroffen wird. Mit schweren Schmerzen und sichtlich vernarbt wacht Blaze in einem Krankenhaus auf. Dort entzieht er sich der mit Fragen wartenden Polizei und stiehlt dazu noch Schmerzmittel. Auf seiner Flucht sieht er die Mutter von Danny, Nadya, und folgt ihr. Sie bemerkt ihn und droht ihm an, ihn zu erschießen, da sie weiß, dass er der Rider ist. Er sagt ihr auf den Kopf zu, dass die Rettung ihres Jungen auch seine sein kann und sie ihn sonst erschießen soll, da er so nicht weiter machen will. Daraufhin offenbart Nadya Blaze, dass auch sie einen Pakt mit dem Teufel hat. Als sie im Sterben lag, schenkte er ihr das Leben. Ihr Teil der Abmachung war es dagegen, sein Kind auszutragen - Danny.

Derzeit hat Carrigan, der Anführer der Söldner, die Danny entführt haben, seinen Auftraggeber, den Teufel, angerufen und ihm von der Begegnung mit dem Rider erzählt. Dieser lässt das Telefon an Danny weiter geben und gibt einen Befehl durch. Dieser führt dazu, dass Blaze den Jungen nicht mehr aufspüren kann. Nadya kennt Carrigan von früher und weiß diesen aufzuspüren. Durch einen Geschäftspartner erfahren sie, wo Carrigan sich mit Danny aufhält. Wie angegeben finden sie die Truppe bei einem Waffenkauf in einer Mine. Während Nadya ihren Sohn befreit, der sich bei einem Fluchtversuch den Knöchel gebrochen hat, nimmt sich der Rider die Entführer vor. Diese feuern mit großem Kaliber in Form eines Raketenwerfers auf ihn. Dieser wehrt sich, in dem er einen Schaufelradbagger nutzt, der in der Folge in Flammen aufgeht. Da Blaze Nadya sagte, dass der Rider keinen Unterschied zwischen ihr und den anderen Kriminellen machen wird, flüchtet sie schnellstmöglich. Nachdem der Rider fast alle eliminiert hat, folgt er den beiden. Als er sie eingeholt hat, ist er im Begriff, sich Nadya vorzunehmen, doch Danny verhindert dies, indem er den Rider zurückdrängt, woraufhin Johnny Blaze zum Vorschein kommt. Der Einzige, der bis dahin den Angriff des Rider überlebt hat, ist Carrigan. Allerdings liegt er im Sterben, als der Teufel eintrifft. Er schenkt Carrigan das Leben, verwandelt ihn jedoch. Nun verrottet alles was er, Blackout, berührt und er macht sich wieder auf die Suche nach Danny.

Dieser ist mittlerweile mit Blaze und seiner Mutter auf dem Weg, um sich mit Moreau zu treffen, der sie an einen sicheren Ort bringt. Dort angekommen erwartet Blaze seine Befreiung vom Rider. Moreau erzählt Blaze, dass der Rider einst ein Engel war. Zarathos war der Engel der Gerechtigkeit, mit der Aufgabe die Unschuldigen zu schützen. Doch er landete in der Hölle und wurde langsam verrückt. Schlussendlich wurde er zum Engel der Rache, der die Schuldigen bestraft - der Ghost Rider war geboren. Da Blaze den Engel in sich nicht fühlen kann, führt er das Ritual durch und ist vom Ghost Rider befreit. Doch während er mit dem Ritual zugange war, wurden Moreau und Nadya von Danny getrennt, da der Meister dieses Ordens, Methodius, der Meinung ist, Danny sei zu gefährlich und muss getötet werden. Jedoch wird er durch Blackout (vorher Carrigan) daran gehindert und der ganze Orden ausgelöscht und Danny von Blackout zum Teufel gebracht. Dort wird er auf das Ritual vorbereitet, in dem der Teufel sich und seine Kraft in das geschaffene Gefäß, dass all seine Macht auch aushält - Danny - übertragen werden will. Moreau, Blaze und Nadya eilen natürlich Danny hinterher. Während Nadya aus der Ferne die Sicherheitskräfte, die das von hochrangigen Gästen besuchte Geschehnis absichern, ausschaltet, nimmt sich Moreau die Sicherheitskräfte vor Ort vor. Blaze wartet derweil auf eine Gelegenheit, sich Danny zu schnappen und mit ihm zu flüchten. Moreau verliert allerdings sein Leben und Blaze gelingt es nicht, Dannys habhaft zu werden. Er unterbricht jedoch das schon angefangene Ritual. Danny hat indes begriffen, dass der Teufel sein Vater ist. Daraus zieht er die richtigen Schlüsse und gibt Blaze in einer kraftzehrenden Aktion die Kräfte des Riders wieder. Damit schafft er es, die Besucher des Rituals auszulöschen. Infolgedessen flüchten der Teufel und Blackout mit Danny und einigen Anhängern. Während der Verfolgungsjagd kämpft und gewinnt der Rider gegen Blackout, der versucht Nadya zu töten. Danach sorgt er dafür, dass der Wagen, in dem der Teufel und Danny sind, von der Straße abkommt. Er kämpft mit dem Teufel und schickt ihn mit einem Schlag zurück in die Hölle, wobei die aktuelle Hülle zerstört wird. Danach fällt ihm auf, dass Danny leblos im Auto liegt, zieht ihn heraus und bringt ihn zu seiner Mutter. Er legt ihr den leblosen Körper des Jungen in die Arme, der nicht reagiert und tot zu sein scheint. Während Nadya verzweifelt weint, sucht der mittlerweile wieder zurückverwandelte Blaze ebenso verzweifelt nach einer Möglichkeit, den liebgewonnenen Jungen zu retten. Dabei fühlt er endlich den Engel in sich. Daraufhin wird seine Hand knochig und von Flammen umgeben, jedoch jetzt mit blauen Flammen. Er berührt Danny, der daraufhin wieder lebt. Zum Schluss sieht man den Rider mit blauen Flammen die Straße entlang fahren.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:

Wer sich für "Ghost Rider: Spirit of Vengeance" interessierte, interessierte sich auch für folgende Filme:


News zu diesem Film:

  • So. 23.02.2014 15:22:
    Nicolas Cage reitet wieder: "Ghost Rider: Spirit of Vengeance", die 2012er Fortsetzung von Ghost Rider (2007), läuft am Sonntag, 2. März 2014, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere auf RTL.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
20:15-22:00
RTL  Free-TV-Premiere
· So.
23:10-00:55
· So.
20:15-22:00
· Mo.
01:15-02:50
· Fr.
20:15-22:05
· Sa.
22:20-00:05
· Do.
22:45-00:25
SF2  Ghost Rider 2
· Di.
20:15-22:05
· Mi.
00:50-02:15
· Do.
23:55-01:20
ORF1  Ghost Rider 2 Spirit of Vengeance
· So.
01:40-03:05
ORF1  Ghost Rider 2 Spirit of Vengeance
· Fr.
00:30-01:55
ORF1  Ghost Rider 2 Spirit of Vengeance
· So.
02:10-03:40
ORF1  Ghost Rider 2 Spirit of Vengeance
· Di.
23:50-01:20
SF2  Ghost Rider 2
· Fr.
22:20-00:05
· Sa.
01:50-03:15
· Fr.
22:35-00:20
· So.
03:40-05:30
· Sa.
20:15-22:00
· Mo.
02:20-03:45
· Fr.
22:50-00:45
· So.
04:05-05:30
· Fr.
22:45-00:30
· Sa.
03:55-05:15

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2012:
· September 2020: Platz 109 (2 CP, Note 4,00, eine St., 35x aufgerufen)
· August 2020: Platz 113 (2 CP, Note 4,00, eine St., 35x aufgerufen)
· Juli 2020: Platz 110 (2 CP, Note 4,00, eine St., 35x aufgerufen)
Am schlechtesten bewertete Filme:
· September 2020: Platz 55 (2 CP, Note 4,00, eine St., 35x aufgerufen)
· August 2020: Platz 52 (2 CP, Note 4,00, eine St., 35x aufgerufen)
· Juli 2020: Platz 52 (2 CP, Note 4,00, eine St., 35x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Ghost Rider: Spirit of Vengeance in der dt. Wikipedia
Ghost Rider: Spirit of Vengeance in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Ghost Rider: Spirit of Vengeance" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Ghost Rider: Spirit of Vengeance...

Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH