» Rogue Hostage   » Märzengrund   » Everything Everywhere ...   » Griechenland oder Der ...   » Downton Abbey 2: Eine ...   » Ein kleines Stück vom ...
 
Amazon.deMenü
 
 

Todesmelodie

(Giù la testa)

Filmverbindungen vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Italien , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: John Mallory
: Juan Miranda
: Dr. Villega
: Adelita
: Santerna
: Don Jaime
: Gutierrez
: Johns Freundin
: Sean Nolan
: Juans Vater
: Landbesitzer
: Amerikaner
: Notar (als Anthony Vernon)
: Priester
: Sebastian
Amazon.de




Todesmelodie (Originaltitel: Giù la testa) ist ein Italo-Western des Regisseurs Sergio Leone aus dem Jahr 1971. Die Hauptrollen werden von Rod Steiger und James Coburn gespielt. · Es handelt sich um den zweiten Teil der Amerika-Trilogie von Sergio Leone, die mit Spiel mir das Lied vom Tod beginnt und mit Es war einmal in Amerika endet. Zwar gibt es keinen inhaltlichen Zusammenhang zwischen diesen drei Filmen, doch sind deutlich Parallelen erkennbar. So geht es in allen drei Filmen um Freundschaft, Verrat, Rache und - in den letzten beiden Filmen - auch um Vergebung. Auffällig ist ferner, dass in den beiden letzten Teilen Geld und politische Fragen (Revolution, die Arbeiterbewegung, korrupte Politiker) im Mittelpunkt stehen.

Titel zu diesem Film:

» Todesmelodie
» Giù la testa

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Handlung:

Der Film beginnt damit, dass der barfüßige Bandit Juan sich unter einem Vorwand von einer Kutsche der mexikanischen Oberklasse mitnehmen lässt. Deren Mitglieder äußern sich extrem despektierlich über die arme Landbevölkerung. Auch die Kutscher, die an einer Steigung herumliegende Jugendliche zum Schieben auffordern, halten diese nur für Faulpelze und Taugenichtse. In Wahrheit gehören die Jugendlichen jedoch zu Juans Bande. Sie überfallen die Kutsche und rauben die Insassen aus, ziehen sie nackt aus und stoßen sie in einen Schweinekoben. Dabei vergewaltigt Juan die mitreisende Frau, die sich besonders über das mutmaßliche Sexualverhalten der Unterschicht lustig gemacht hat.

Mit der erbeuteten Kutsche trifft Juan nun auf den als Terroristen gesuchten irischen Nitroglyzerin-Experten John (Sean) Mallory. John behauptet, für den Minenbesitzer Aschenbacher nach Silber zu suchen - Juan sieht in ihm aber den idealen Partner für seinen alten Traum vom Gold: Einen Überfall auf die Bank von Mesa Verde. Im Verlauf der Diskussion fliegt auch die erbeutete Kutsche in die Luft.

John ist von dem Plan offensichtlich nicht begeistert und versucht Juan und Bande mitsamt einer Kirche in die Luft zu sprengen. Tatsächlich gehen aber Aschenbacher, ein Hauptmann und ein paar Soldaten in die Kirche, und Juan, der John hereingelegt hat, löst die Sprengung aus. Auf dem Weg nach Mesa Verde kann John auf einen Zug springen und so Juan abhängen.

Die Bande fährt John hinterher; im Zug begegnen sie zufällig dem Anführer der mexikanischen Revolution, dem Arzt Dr. Villega, der Juans Mord an zwei Polizisten deckt. In Mesa Verde angekommen stellen sie fest, dass die Stadt voller Soldaten ist - die Revolution ist vor ihnen angekommen. Auch John ist da, und er ist bereit, am Überfall auf die Bank teilzunehmen.

Die Bank entpuppt sich aber zu Juans Enttäuschung als politisches Gefängnis, und so wird er unfreiwillig zum Revolutionshelden. Auch der nächste Versuch, sich von den Revolutionären abzusetzen, geht schief: John und Juan halten alleine eine ganze Kompanie Regierungssoldaten auf, indem John eine Brücke sprengt. Nur Colonel Günther Reza überlebt in seinem Panzerwagen. Juans Söhne, die er in den sicher geglaubten Unterschlupf der Rebellen vorausgeschickt hat, werden unterdessen von anderen Regierungstruppen ermordet.

Juan, der blind auf Rache sinnt, wird festgenommen, aber kurz vor seiner Hinrichtung von John befreit. Die Flucht in einem Viehwagen nach "Amerika" endet damit, dass der Gouverneur Don Jaime (der im selben Zug fährt und sich nach Amerika absetzen wollte) in ihre Hände fällt und von Juan erschossen wird. Erneut sind John und Juan Helden der Revolution.

Von Mesa Verde bis zur Flucht sind mehrere Hinrichtungsszenen zu sehen, die sich bis zu genozidartigen Massenexekutionen steigern. Bei einer der Exekutionen, deren Zeuge John wird, sieht man, wie der offensichtlich gefolterte Dr. Villega Rebellen gegenüber Günther Reza verrät. John hat einen derartigen Verrat schon in Irland erlebt, der entsprechende Rückblick wird stückweise gezeigt.

Zu Ende des Films kommt es zum Showdown mit Günther Reza, der ihnen mit einem Armeezug entgegenkommt. John wählt nicht Juan, sondern Dr. Villega, der wieder in die Reihen der Revolution zurückgekehrt ist, als Begleiter, um den Zug mitten in der Wüste zu stoppen. Dazu belädt er die Lokomotive mit Dynamit und rast dem Armeezug entgegen. Während der Fahrt konfrontiert er Dr. Villega mit dessen Verrat, ist aber bereit, ihm zu verzeihen - anders als seinem Kameraden aus Irland, den er, wie erst aus dem letzten Rückblick ersichtlich, erschossen hat. Dr. Villega jedoch entschließt sich, mit der Lokomotive in den Tod zu rasen, während John abspringt.

Der Angriff auf den Armeezug gelingt, allerdings gelingt es Günther Reza, John niederzuschießen. Günther stirbt kurz darauf in Juans Kugelhagel. Der tödlich verwundete John jagt sich mit dem restlichen Dynamit mit kurzer Lunte selbst in die Luft, und Juan bleibt allein zurück.

Verweise zu diesem Film:

"Es war einmal..."-Trilogie, dritter Film:
"Es war einmal..."-Trilogie, erster Film:

Wer sich für "Todesmelodie" interessierte, interessierte sich auch für folgenden Film:


Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
00:35-03:05
· So.
20:15-22:45
· Sa.
00:30-03:00
· So.
22:20-01:30
· Fr.
23:50-02:25
· Fr.
23:50-02:25
· Fr.
22:10-00:40
· Fr.
23:50-02:25
· Fr.
22:50-01:20
· So.
00:00-02:30
· Sa.
23:30-02:00
RBB  Todesmelodie I 1971
· Sa.
23:50-02:25

Externe Links zu diesem Film:

Todesmelodie in der dt. Wikipedia
Todesmelodie in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Todesmelodie" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH