» Plötzlich Papa   » Ein Date mit Miss Fortune   » Das Leben ist ein Fest   » Wir   » Cemetery of Splendour   » The Sisters Brothers   » Prospect   » The Witch: Subversion
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

WarGames - Kriegsspiele

(WarGames)

Filmverbindungen vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenDrei Bewertungen vorhandenNoch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
12CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: David Lightman
: Dr. John McKittrick
: Dr. Stephen Falken
: Jennifer Katherine Mack
: General Jack Beringer
: Pat Healy
: Arthur Cabot
: Lyle Watson
: Colonel Joe Conley
: Paul Richter, WOPR-Techniker
: Beringers Berater
: Mr. Lightman
: Mrs. Lightman
: FBI-Agent Nigan
: Stockman
: Jerry Lawson, Flieger im Raketensilo
: Steve Phelps
: Sergeant Schneider
: Wächter
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
WarGames - Kriegsspiele ist ein US-amerikanischer Film von John Badham aus dem Jahr 1983. Die Hauptrollen spielten Matthew Broderick und Ally Sheedy. 2008 kam ein zweiter Teil unter dem Namen War Games 2: The Dead Code heraus.

Titel zu diesem Film:

» WarGames - Kriegsspiele
» WarGames

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 12.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (drei Stimmen)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Handlung:

Der Film spielt im Jahr 1983 während des Kalten Krieges. Zu Beginn des Films wird durch die strategischen Streitkräfte ein sowjetischer Angriff auf die Vereinigten Staaten simuliert. Ziel dieses Tests ist es, die Verteidigungsbereitschaft (insbesondere die Ausführung eines zeitnahen Gegenschlags durch nukleare Interkontinentalraketen) festzustellen. Dabei finden die Befehlshabenden heraus, dass 22 Prozent der diensthabenden Offiziere in den Raketensilos keinen Abschussbefehl ausführen würden, da sie moralische Bedenken haben. Um den menschlichen Faktor zu eliminieren soll die Kontrolle über die Abschussmechanismen einem Expertensystem, dem neuentwickelten, lernfähigen NORAD-Rechner WOPR (War Operation Plan Response) übergeben werden.

Gleichzeitig versucht der computerbegeisterte Teenager David L. Lightman sich mit seinem IMSAI-Microcomputer in das Computersystem eines Spieleherstellers zu hacken, um dort die neuesten Spiele ausprobieren zu können. Mit seinem Akustikkoppler wählt er nacheinander alle Telefonnummern in Sunnyvale, Kalifornien an. Es gelingt ihm auch, in ein vielversprechendes System einzudringen. Dieses ist allerdings nicht das des Spieleherstellers, sondern WOPR, welcher inzwischen das US-amerikanische Nuklearwaffenarsenal steuert.

Nicht wissend, wo er eingedrungen ist, startet er aus dem verfügbaren Spielearsenal, das unter anderem Schach, Poker und andere Spiele umfasst, die strategische Simulation "Weltweiter Thermonuklearer Krieg". Er glaubt, dass dieses Programm ebenfalls ein Spiel sei. Unbemerkt von David startet WOPR die Vorbereitungen eines simulierten Angriffs durch die Sowjetunion. Er wird beim Spielen durch seine Eltern unterbrochen und trennt die Verbindung. WOPR fährt indessen mit der Spielsimulation fort, wodurch die Befehlshabenden immer wieder mit (virtuellen) sowjetischen Angriffen konfrontiert werden.

Mit der Unterstützung des KI-Forschers Stephen Falken, dem ursprünglichen Entwickler von WOPR, kann die Katastrophe knapp aufgehalten werden. Es gelingt David, WOPR die Sinnlosigkeit eines nuklearen Kriegs beizubringen, indem er den Computer Tic Tac Toe spielen lässt. WOPR erkennt, dass hierbei keiner gewinnen kann, und probiert daraufhin alle Atomkriegsstrategien durch, von denen ebenfalls keine siegreich wäre. Nach dem Durchlaufen aller Simulationen des Kriegsverlaufes erklärt WOPR: "Ein seltsames Spiel. Der einzig gewinnbringende Zug ist nicht zu spielen." (Original: "A strange game. The only winning move is not to play.") Daraufhin beendet WOPR das "Spiel" und damit auch die realen Abschussvorbereitungen in letzter Sekunde.

Verweise zu diesem Film:

Zweiter Film, Fortsetzung:

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
20:15-22:30
· Mi.
03:40-05:35
· Sa.
11:45-14:00
· Sa.
07:50-10:10
· Sa.
06:00-08:15
· Fr.
23:15-01:00
ZDF NEO  Wargames

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1983:
· Juli 2019: Platz 2 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
· Juni 2019: Platz 2 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
· Mai 2019: Platz 2 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
Beste Filme der 1980er Jahre:
· Juli 2019: Platz 26 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
· Juni 2019: Platz 25 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
· Mai 2019: Platz 28 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Juli 2019: Platz 91 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
· Juni 2019: Platz 91 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)
· Mai 2019: Platz 91 (12 CP, Note 2,00, 3 St., 70x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

WarGames - Kriegsspiele in der dt. Wikipedia
WarGames - Kriegsspiele in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "WarGames - Kriegsspiele" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2019 NFL / Opetus Software GmbH