» Wie wilde Tiere   » Masquerade - Ein teufl...   » Der Schatten von Carav...   » Gran Turismo   » Nobody   » Almamula   » Le paradis   » The Zone of Interest
 
Amazon.deMenü
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Verblendung" aus dem Jahr 2009.
Es existiert auch noch "Verblendung" (2011).
 

Verblendung

(Män som hatar kvinnor)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenZwei Bewertungen vorhandenNoch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Schweden, Dänemark, Deutschland, Norwegen , Originalsprache: Schwedisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
8CP Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Mikael Blomkvist
: Lisbeth Salander
: Erika Berger
: Martin Vanger
: Henrik Vanger
: Nils Bjurman, Vormund
: Dirch Frode, Anwalt
: Cecilia Vanger
: Gustav Morell
: Harriet Vanger
: Harald Vanger
: Dragan Armanskij
: Annika Giannini
: Malin Erikson
: "Plague"
: Janne Dahlman
: Hans-Erik Wennerström
Amazon.de




"Verblendung" (Originaltitel "Män som hatar kvinnor", wörtliche Übersetzung: 'Männer, die Frauen hassen') ist ein Kriminaldrama aus dem Jahr 2009 und die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stieg Larsson und der erste Teil der Millennium-Trilogie. Regie führte der Däne Niels Arden Oplev. · Der Film kam am 27. Februar 2009 in die schwedischen Kinos. Der Kinostart in Deutschland war am 1. Oktober 2009. Der zweite Kinofilm heißt "Verdammnis", nach dem gleichnamigen Roman. Von David Fincher wurde 2011 eine Neuverfilmung gedreht. · Der Film wurde von der Produktionsfirma Yellow Bird in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Fernsehen und ZDF Enterprises produziert. · Neben der Kinofassung mit 146 Minuten existiert ein "Extended Cut" mit 178 Minuten Spieldauer.

Titel zu diesem Film:

» Verblendung
» Män som hatar kvinnor
» Stieg Larsson: Verblendung
» Men Who Hate Women
» The Girl with the Dragon Tattoo

Filmtrailer?

Filmtrailer einschalten (Datenschutzhinweis)


Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 8.
Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (zwei Stimmen)
Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5

Fazit: Gut, durchaus sehenswert.


Handlung:

Der Unternehmer Henrik Vanger bekommt jedes Jahr eine gepresste Blume anonym zu seinem Geburtstag geschickt. Ursprünglich erhielt er sie stets von seiner Nichte Harriet, bis sie im Sommer 1966 plötzlich spurlos verschwand. Im Alter von 82 Jahren möchte Vanger noch einmal versuchen, ihr Verschwinden aufzuklären. Er vermutet, nach dem Verschwinden seiner Nichte die Blumen von deren Mörder zu erhalten, und beauftragt den Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist mit den Recherchen. Dieser ist bei Ermittlungen gegen den kriminellen Unternehmer Wennerström auf gefälschte Beweise hereingefallen und wegen Verleumdung zu drei Monaten Haft verurteilt worden. Bis zum Strafantritt verabschiedet er sich von der Redaktion seiner eigenen Zeitschrift Millennium und nimmt Vangers großzügig gestaltetes Angebot an, zumal er selbst noch Kindheitserinnerungen an Harriet hat.

Vangers Rechtsanwalt hat Blomkvist zuvor durch eine Detektei überprüfen lassen, die hierfür die junge Hackerin Lisbeth Salander eingesetzt hat. Diese steht wegen ihrer gewaltreichen Kindheit und eines psychiatrischen Gutachtens unter Vormundschaft. Ihr derzeitiger Vormund, der Rechtsanwalt Bjurman, benutzt seine Machtposition erpresserisch, um sie sexuell zu nötigen, bis hin zur sadistischen Vergewaltigung. Lisbeth versteht es jedoch, den Spieß umzudrehen: Sie nimmt eine der Misshandlungen auf Band auf und droht, diese zu veröffentlichen, wenn er sie nochmal behelligen sollte.

Mit Hilfe von Lisbeth gelingt es Blomkvist, neue Spuren zu verfolgen. Das Verschwinden Harriets steht mit einer Reihe von sexuell motivierten Frauenmorden in Verbindung. Es gelingt den beiden unter Lebensgefahr, die Serienmorde aufzuklären, wobei sie zunächst Harald Vanger (Henriks älteren Bruder) verdächtigen. Blomkvist dringt in Haralds Haus ein, wird von diesem gestellt und mit einem Gewehr bedroht. Martin, Haralds im Hause anwesender Neffe, beschwichtigt Harald. Er geht mit Blomkvist in sein eigenes nahegelegenes Haus, und dieser erzählt ihm, dass er Harald für den Täter hält. Als Martin erfährt, dass Salander alte Reisebelege aus den Akten des Unternehmens von Vanger mit den Tatorten der verübten Morde abgleicht, glaubt er, dass er in Kürze als Serienmörder überführt würde. Er überwältigt Blomkvist und beginnt, ihn in seinem Folterkeller zu misshandeln, in der Absicht, ihn letztendlich zu töten. In letzter Minute erscheint Lisbeth, die Vanger mit einem Golfschläger niederschlägt und Blomkvist vor dem sicheren Tod rettet. Martin Vanger flieht mit seinem Auto, wird von Lisbeth verfolgt und rast eine Böschung hinab, wobei er in dem Wrack eingeklemmt wird. Statt ihm zu helfen beobachtet Lisbeth mit Genugtuung, wie Martin in dem brennenden Autowrack stirbt.

Entgegen aller Vermutungen war Harriet jedoch keines der Opfer Martins. Sie war jahrelang durch den eigenen Vater und Martin sexuell missbraucht worden, bis sie schließlich den betrunkenen Vater in einem See so lange unter Wasser hielt, bis dieser ertrank. Vor diesem Hintergrund, den weiter drohenden sexuellen Missbrauchshandlungen durch Martin und der Lebensgefahr, der sie als Zeugin ausgesetzt war, entzog sie sich durch eine gewagte Flucht und lebte fortan unter einer falschen Identität als Farmerin in Australien. Dort spürt Blomkvist sie auf und führt sie und Henrik Vanger wieder zusammen.

Nachdem Blomkvist seine dreimonatige Haft angetreten hat, sieht er im Fernsehen einen Bericht über eine unbekannte junge Frau, die sich durch Zugang zu Wennerströms Konten enorm bereichert hat. Auf den durch eine Überwachungskamera aufgenommenen Bildern erkennt er, dass dies Lisbeth war. Als Nebenergebnis hatte sie weiteres belastendes Material gegen Wennerström gefunden, mit dem Blomkvist ein Enthüllungsbuch schreiben und seinen guten Ruf wieder herstellen kann. Eines Tages wird die Leiche des durch Selbstmord umgekommenen Wennerström gefunden.

Verweise zu diesem Film:

Millennium-Trilogie, zweiter Film:
Millennium-Trilogie, dritter Film:
Neuverfilmung:
Siehe auch:

Wer sich für "Verblendung" interessierte, interessierte sich auch für folgende Filme:


News zu diesem Film:

  • Sa. 22.02.2014 00:03:
    Das Mädchen mit der Drachentätowierung: Das 2011er US-Remake des schwedischen Erfolgsthrillers von 2009, die Verfilmung des gleichnamigen Romans "Verblendung" als Free-TV-Premiere auf ProSieben am Sonntag, 23. Februar 2014, um 20:15 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo.
22:15-00:35
ZDF  Stieg Larsson: Verblendung
· Mi.
00:30-02:50
ZDF  Stieg Larsson: Verblendung
· Fr.
22:45-01:25
· Sa.
03:10-05:35
· Fr.
22:00-00:25
· So.
01:15-03:45
· Fr.
23:00-01:35
· Sa.
03:00-05:25
· Mo.
22:15-00:35
ZDF  Stieg Larsson: Verblendung
· Mi.
00:35-02:55
ZDF  Stieg Larsson: Verblendung
· So.
22:30-00:55
· So.
22:05-00:35
· Di.
23:10-02:10
· Do.
01:20-04:30
· Fr.
20:15-23:10
· Sa.
17:05-20:15
· Sa.
22:05-00:35
· So.
02:25-04:55
· So.
22:25-01:25
· Mo.
20:15-23:25
· Di.
20:15-23:20
· Di.
00:55-03:55
· So.
22:00-00:40
· Mo.
02:25-04:55
· Mo.
22:00-00:30
· Di.
02:35-05:05
· So.
01:55-04:25
· So.
22:05-00:40
· Mo.
03:25-05:55
· So.
22:10-00:40
· Sa.
00:00-02:30

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2009:
· März 2024: Platz 15 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 74x aufgerufen)
· Februar 2024: Platz 15 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 74x aufgerufen)
· Januar 2024: Platz 15 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 74x aufgerufen)
Beste Filme der 2000er Jahre:
· März 2024: Platz 77 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 74x aufgerufen)
· Februar 2024: Platz 77 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 74x aufgerufen)
· Januar 2024: Platz 77 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 74x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Juni 2015: Platz 98 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 33x aufgerufen)
· April 2015: Platz 95 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 33x aufgerufen)
· März 2015: Platz 95 (8 CP, Note 2,00, 2 St., 33x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Verblendung in der dt. Wikipedia
Verblendung in der Internet Movie Database
Roman "Verblendung" in der dt. Wikipedia

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.

  › Zur Anmeldung

Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!

Schon registriert? Dann jetzt anmelden und Newsletter auswählen.

Noch nicht registriert? Dann jetzt nachholen.


Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Verblendung" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Bewerten Sie diesen Film:

  › Zur Anmeldung

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl
  › Zur Anmeldung

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
    › Zur Anmeldung


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2024 NFL / Opetus Software GmbH