» Lemonade   » Erik & Erika   » Vier Saiten   » Flucht aus Pretoria   » Der Fall Richard Jewell   » Legacy of Lies   » Christmas Town - 14 mä...   » Tatort: Die Ferien des...
 
Amazon.deMenŁ
 
 

Vienna Blood - Die letzte Séance

(The Last Seance)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
UK, Österreich , Originalsprache: Englisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)
(Kamera)

(Schnitt)

: Max Liebermann
: Oskar Rheinhardt
: Sergeant Haussman
: Charlotte Löwenstein
: Concierge
: Police Commissioner Strasser
: Professor Matthias
: Rachel Liebermann
: Mendel Liebermann
: Inspektor von Bülow
: Clara Weiss
: Hans Brückmüller
: Amelia Lydgate
: Heinrich Hölderlein
: Juno Hölderlein
: Professor Gruner
: Rosa Sucher
: Otto Braun
: Cosima von Rath
: Isolde Sedlmair
: Karl Überhorst
: Leah Liebermann
: Prostituierte
: Max Liebermann
: Heinrich Hölderlein
Amazon.de




"Vienna Blood - Die letzte Séance" ist ein britisch-österreichischer Fernsehfilm der Krimireihe "Vienna Blood" aus dem Jahr 2019. Regie führte Robert Dornhelm. Es spielen Matthew Beard als Arzt und Psychoanalytiker Max Liebermann und Juergen Maurer als Wiener Kriminalbeamten Oskar Rheinhardt. Das Drehbuch von Stephen Thompson basiert auf den Liebermann-Krimis von Frank Tallis. · Die Erstausstrahlung erfolgte am 18. November 2019 auf BBC Two, die Erstausstrahlung auf ORF 2 erfolgte am 20. Dezember 2019 im Zweikanalton. In Deutschland wurde der Film erstmals am 15. November 2020 im ZDF gezeigt.

Titel zu diesem Film:

» Vienna Blood - Die letzte Séance
» The Last Seance
» Die letzte Séance

Handlung:

Der Wiener Kriminalbeamte Oskar Rheinhardt untersucht im Wien im Jahr 1906 den Tod an einer Frau, deren Identität zunächst unbekannt ist, in der Leopoldstadt. Ein Abschiedsbrief lässt auf einen Suizid schließen, eine Waffe ist unauffindbar, die Leiche befindet sich in einem von innen verschlossenem Raum. Bei seinen Ermittlungen erhält Rheinhardt vom Arzt und Psychoanalytiker Dr. Max Liebermann Unterstützung, der ihn, zunächst zu seinem Missfallen, im Rahmen eines Forschungsprojektes begleitet. Das Opfer wurde durch einen Schuss ins Herz getötet, an der Leiche findet sich eine Eintrittswunde, aber keine Austrittswunde, die Kugel fehlt. Es gibt zunächst weder Zeugen noch Verdächtige.

Nach Berichterstattung in der Wochenzeitung "Das interessante Blatt" über den Fall bietet Inspektor von Bülow Kommissar Strasser an, den Fall zu übernehmen. Strasser drängt Rheinhardt auf Ergebnisse. Liebermann analysiert den Abschiedsbrief in dem sie "Gott vergibt mir. Ich habe Verbotenes getan. Er wird mich in die Hölle verbannen." schrieb und findet heraus, daß sie zunächst "uns" statt "mich" schreiben wollte, dies aber korrigiert hatte. Rheinhardt ordnet daraufhin eine Obduktion der Gebärmutter des Opfers an. Diese ergibt, daß das Opfer schwanger war. Als Täter käme damit der Vater des Kindes in Frage, der sein Verhältnis mit dem Opfer vertuschen wollte.

Bei der Suche nach der Identität des Opfers erfahren sie von der Schneiderin Rosa Sucher, daß es sich um das Medium Charlotte Löwenstein handelte. Sucher nahm bei ihr an einer Séance teil. Ein weiterer Teilnehmer war Otto Braun, er hatte sie an Löwenstein vermittelt. Sucher und Braun hatten sich am Friedhof getroffen. Rheinhardt nimmt an, daß es sich bei Otto Braun um den Täter handeln könnte. Von einer Prostituierten erfährt Rheinhardt, daß Braun als Illusionist tätig ist. Nach einer Verfolgungsjagd über die Dächer Wiens und durch den Wiener Untergrund kann Rheinhardt Braun festnehmen.

Von Braun erfährt Liebermann, daß Charlottes Eltern gestorben sind, als sie sehr jung war. Braun suchte eine Schauspielerin für seine Séancen, Braun und Löwenstein kannten sich vom Theater. Braun streitet die Tat ab. Liebermann glaubt ihm, weil der Täter den Mord vermutlich begangen hat um seinen Ruf zu schützen, Braun hat jedoch keinen Ruf zu verlieren. Braun wird freigelassen und später tot aufgefunden. In dessen Unterkunft finden sie auf einem Zettel die Nummern der Grabsteine von kürzlich Verstorbenen, vermutlich für die Suche von neuen Kunden für seine Séancen.

In der Folge suchen sie die Hinterbliebenen dieser Verstorbenen, etwa Heinrich und Juno Hölderlein sowie Karl Überhorst, auf. Juno Hölderlein und Karl Überhorst waren Kunden von Charlotte Löwenstein. Rheinhardt verdächtigt Heinrich Hölderlein des Mordes an Löwenstein, einen Mann von Stand, der sich um seinen Ruf sorgt und somit in das gesuchte Profil passt. Außerdem fällt Liebermann auf, daß sich Rheinhardt gut auf dem Friedhof auskennt. Rheinhardt erzählt ihm, daß seine kleine Tochter gestorben ist und seine Frau nicht damit zurechtkam.

Cosima von Rath hatte Löwenstein in die gehobene Gesellschaft eingeführt. Sie soll für Rheinhardt eine Séance organisieren. Die Sitzung leitet "Madame De Rougemont", bürgerlich Isolde Sedlmair, Teilnehmer sind unter anderem Heinrich und Juno Hölderlein, Rosa Sucher und Karl Überhorst. Während der Sitzung bricht Juno zusammen, die Sitzung wird abgebrochen. Liebermann findet heraus, daß Löwenstein eine Kamera in ihrem Raum installiert hatte. Vermutlich wollte sie ihren Mörder mit den Aufnahmen erpressen.

Nachdem der Bürgermeister Karl Lueger Druck auf Kommissar Strasser ausübt, zieht er Rheinhardt vom Fall ab, Rheinhardt ermittelt jedoch weiter. Er findet heraus, daß der Täter eine ältere Waffe verwendet hatte, als Munition dürfte menschliches Gewebe verwendet worden sein, sodass es keine Austrittswunde gab. Zum Verschließen des Raumes und Umdrehen des Schlüssels von außen wurde ein spezielle Zange, wie sie in der Pathologie Anwendung findet, verwendet. Liebermann findet heraus, daß der Antisemit Hans Brückmüller, der anstelle von Lueger Bürgermeister werden möchte, der Liebhaber Charlottes und der Vater ihres ungeborenen Kindes war. Er zwang Charlotte den Abschiedsbrief zu schreiben bevor er sie erschoss. In einer Gondel des Wiener Riesenrades kommt es zum Kampf zwischen Liebermann und Brückmüller. Nachdem Liebermann droht abzustürzen schießt Rheinhardt auf Brückmüller, der schließlich schwer verletzt verhaftet wird.

Verweise zu diesem Film:

Zweiter Film:
Dritter Film:

News zu diesem Film:

  • So. 15.11.2020 18:00:
    Das ZDF zeigt die deutsche Free-TV-Premiere des Krimis "Vienna Blood - Die letzte Séance" von Robert Dornhelm aus dem Jahr 2019 mit Matthew Beard, Jürgen Maurer, Josef Ellers, Alma Hasun, Erni Mangold u.a. am Sonntag, 15. November 2020, um 22:15 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa.
20:15-21:55
· So.
01:55-03:30
· So.
22:15-23:50
ZDF  Free-TV-Premiere
· Mo.
01:25-03:00

Externe Links zu diesem Film:

Vienna Blood - Die letzte Séance in der dt. Wikipedia
Vienna Blood - Die letzte Séance in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Vienna Blood - Die letzte Séance" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Suche nach Vienna Blood - Die letzte Séance...

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2020 NFL / Opetus Software GmbH