» Stolen   » Hyde Park am Hudson   » Die Highligen Drei Könige   » The Equalizer 2   » The Brown Bunny   » Strange Magic   » Why Him?   » Krampus   » Occupation
 
Amazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Captain America - The First Avenger

(Captain America: The First Avenger)

Zwei Trailer vorhandenFilmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenZwei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
**---
7CP Ø2,50
ganz okay, bedingt sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Steve Rogers / Captain America
: Johann Schmidt (Red Skull)
: Peggy Carter
: Abraham Erskine
: Col. Chester Phillips
: Timothy "Dum Dum" Dugan
: Arnim Zola
: Howard Stark
: Nick Fury
: Roeder
: James Buchanan "Bucky" Barnes
: Private Lorraine
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Captain America - The First Avenger ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2011, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Captain America des Verlages Marvel basiert. Regie führte Joe Johnston, die Hauptrolle spielte Chris Evans. In den USA und Deutschland war Paramount Pictures für den Verleih zuständig. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 22. Juli 2011, in Deutschland am 18. August. Der Film wurde sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht. · Captain America - The First Avenger ist der fünfte Film, der direkt in Eigenfinanzierung von der zu Marvel gehörenden Produktionsgesellschaft Marvel Studios produziert wurde, und als solcher Teil eines zusammenhängenden Universums, des "Marvel Cinematic Universe", zu dem auch die Filme Iron Man (2008), Der unglaubliche Hulk (2008), Iron Man 2 (2010), Thor (2011) und Marvel's The Avengers (2012) gehören. · Die Kritiken in Deutschland fielen gemischt aus. An den Kinokassen spielte Captain America - The First Avenger weltweit über 368 Millionen US-Dollar ein, was mehr als dem zweieinhalbfachen Budget entspricht. Der Film wurde mit einem Scream Award sowie einem Visual Effects Society Award ausgezeichnet.

Titel zu diesem Film:

» Captain America - The First Avenger
» Captain America: The First Avenger

Filmtrailer:




Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Celeo-Punkte: 7.
Bewertungsdurchschnitt: 2,50 (zwei Stimmen)
Bewertungssterne: 2 von 5Bewertungssterne: 2 von 5

Fazit: Ganz okay, bedingt sehenswert.


Kommentare zu diesem Film:

1 Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
MARVEL präsentiert einen Typen, der unbedingt meint, sich zur Armee zu melden und in den Krieg zu ziehen, wäre eine schlaue Idee. Er ist eher so der Typ schmales Hemd (was nicht negativ gemeint ist).
Nach fünf erfolglosen Versuchen bei der Musterung wird aus einem 4F ein 1A, nachdem er einem naja Wissenschaftler begegnet. Mit einem mysteriösem Serum wird das "asthmatisches Fliegengewicht" zum Muskelprotz aufgepumpt (da fragt man sich, wie sie das mit dem Schauspieler angestellt haben, aber egal...).
Mit Stark Industries wird übrigens der Bezug zu "Iron Man" hergestellt.
Als so eine Art Actionfigur "Captain America" macht man sich zum Affen, der Film erzählt dies wenigstens halbwegs erträglich und zeichnet nebenbei einen zweiten Weltkrieg mit naja Fantasy-Elementen sozusagen (was z.B. ja auch bei "Hellboy" funktioniert).
Ansonsten ist der Typ natürlich voll cool und die US von A sowieso, ist ja eine Hollywood-Produktion. Der Junge aus Brooklyn dann im Kampf gegen die Hydra, so eine Nazi-Abteilung. Das Ganze historisch nicht ganz akurat, garniert mit lustiger Technik (z.B. Flug- und Fahrgeräte) und der filmüblichen Action.
Fazit: Realitätsbezug ignorieren, US-Tamtam sowieso, Popcorn dazu und geniessen.
(Und Achtung, Spoiler, er schläft sich siebzig Jahre in die Zukunft... keine weiteren Details).
Achso, Tommy Lee Jones, diesmal nicht als M.I.B.-Agent, aber wie üblich trocken drauf: "Wenn Sie etwas zu sagen haben, jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt, den Mund zu halten."
So. 06.10.2013 22:42 · 85.177.254.x · alicedsl.de


Handlung:

Im Jahr 1942, während des Zweiten Weltkriegs, dringen Soldaten der Organisation "Hydra", der Wissenschaftsdivision des Dritten Reichs, in die norwegische Stadt Tønsberg ein. In einem Kloster findet Johann Schmidt, der Anführer Hydras, ein mysteriöses, würfelförmiges Artefakt, das er als "Tesserakt" bezeichnet. Gemeinsam mit dem Wissenschaftler Arnim Zola gelingt es Schmidt, die Energien des Würfels zu bändigen und als Energiequelle für neuartige, von Zola entwickelte Energiewaffen zu nutzen.

1943 versucht in New York City ein patriotischer, jedoch körperlich gebrechlicher junger Mann namens Steve Rogers zum wiederholten Male erfolglos, sich freiwillig für die US Army zu melden. Um den enttäuschten Steve auf andere Gedanken zu bringen, lädt ihn sein Freund, der Rekrut James Buchanan "Bucky" Barnes, zu einer Ausstellung ein. Als Steve dort noch einmal versucht, sich freiwillig für die Armee zu melden, erweckt er die Aufmerksamkeit eines aus Deutschland emigrierten Wissenschaftlers namens Abraham Erskine, der von Steves Entschlossenheit beeindruckt ist und ihm den Eintritt in die Armee ermöglicht. Tatsächlich ist Erskine auf der Suche nach einem Freiwilligen für ein geheimes Experiment, das die körperlichen Fähigkeiten eines Soldaten um ein Vielfaches steigern soll. Während Steve im Camp Lehigh mit anderen Rekruten trainiert, überzeugt er trotz seiner körperlichen Schwächen durch seinen Mut und Erfindungsreichtum nicht nur Erskine, sondern auch seine Vorgesetzten, Colonel Chester Phillips und die britische Agentin Peggy Carter, und qualifiziert sich so schließlich als Versuchsperson. Von Erskine erfährt Steve auch, dass ersterer vor seiner Flucht aus Deutschland ein ähnliches Experiment an Johann Schmidt durchgeführt hatte, jedoch habe dieser als Ergebnis nicht nur gesteigerte körperliche Fähigkeiten erhalten, auch sein Aussehen sei verändert worden, da das Serum das gesamte Wesen eines Menschen verstärke.

Das Experiment, das unter der Leitung von Erskine und dem Wissenschaftler Howard Stark in einem geheimen Labor im New Yorker Stadtteil Brooklyn stattfindet, ist erfolgreich und verwandelt den kleinen, schwächlichen Steve Rogers in einen großgewachsenen, muskulösen Mann. Bevor Steve sich jedoch an seinen neuen Körper gewöhnen kann, wird Erskine von einem Spion Hydras, der sich in der Tarnung eines Mitarbeiters des Außenministeriums unter den Zuschauern des Experiments befunden hatte, erschossen. Als der Hydra-Agent die Flucht ergreift, nimmt Steve kurzerhand die Verfolgung auf. Zwar gelingt es ihm dank seiner gesteigerten körperlichen Fähigkeiten schließlich, Erskines Mörder dingfest zu machen, doch dieser begeht mit Hilfe einer Zyankali-Giftkapsel Selbstmord. Da bei der Festnahme des Attentäters auch die letzte Probe des Serums, das Steve seine Kräfte verliehen hatte, verloren gegangen ist, besteht keine Hoffnung mehr, Erskines Pläne einer ganzen Armee von Supersoldaten zu verwirklichen. Da Steve als einzelner Supersoldat für die Armee nutzlos ist, beschließt man, ihn nicht an der Kriegsfront einzusetzen, sondern ihn stattdessen als kostümierten "Captain America" als Werbemaskottchen für Kriegsanleihen zu nutzen.

In der Zwischenzeit stellen Abgesandte Hitlers Johann Schmidt, den sie als "Red Skull" (deutsch: "roter Totenschädel") bezeichnen, zur Rede, weil dieser seit über einem Jahr keine neuen Waffen für die Nationalsozialisten entwickelt hat. Schmidt präsentiert ihnen daraufhin Zolas neuartige Energiewaffen, die von den Energien des Tesserakt-Würfels gespeist werden, und tötet die Nazis damit. Anschließend sagt er sich von Hitler los, um gemeinsam mit Hydra seine eigenen Weltherrschaftspläne zu verfolgen.

Im November 1943 führt Steve ein Propaganda-Auftritt als "Captain America" schließlich bis kurz hinter die Front in Italien. Als er jedoch erfährt, dass ein Großteil des Regiments, dem sein Freund Bucky angehört, von einem Einsatz gegen Hydra nicht zurückgekehrt ist, dringt er mit der Hilfe Peggy Carters und Howard Starks im Alleingang in eine Hydra-Fabrik ein und befreit zahlreiche gefangene Soldaten der Alliierten, darunter auch Bucky. Dabei kommt es zur ersten Begegnung zwischen Steve und Schmidt, bei der sich herausstellt, dass letzterer nicht nur genau wie Steve über gesteigerte Körperkräfte verfügt, sondern dass er sein wahres Gesicht bis zu diesem Zeitpunkt unter einer Maske verborgen hat. Wie zuvor von den Nazis angedeutet, ähnelt sein Gesicht aufgrund der damaligen Unvollkommenheit des Serums, das ihm Erskine verabreicht hatte, tatsächlich einem roten Totenschädel. Nachdem Schmidt den Selbstzerstörungsmechanismus der Basis aktiviert hat, ergreifen er und Zola die Flucht. Auch Steve und Bucky fliehen gemeinsam mit den befreiten Soldaten und kehren, von einigen Verlusten abgesehen, wohlbehalten ins Lager der Alliierten zurück.

Steve, der für seinen Einsatz einen Orden verliehen bekommen soll, möchte jedoch stattdessen weiterhin gegen Hydra kämpfen. Mit einer Uniform, die auf seinem Bühnenkostüm basiert, und einem von Howard Stark entwickelten Schild, der aus einem seltenen, nahezu unzerstörbaren Metall namens Vibranium besteht, führt er in der Folgezeit als Captain America gemeinsam mit Bucky und einigen anderen der von ihm befreiten Soldaten zahlreiche erfolgreiche Missionen gegen Hydra durch. Bei einer dieser Operationen, die zur Ergreifung Arnim Zolas führt, stürzt Bucky jedoch ab. Dafür verrät der gefangen genommene Zola den Alliierten schließlich Schmidts Pläne.

Steve verschafft sich daraufhin Zugang zu Schmidts Versteck in den Alpen. Zwar wird er gefangen genommen, doch tatsächlich war dies lediglich ein Ablenkungsmanöver, um den übrigen Soldaten die Möglichkeit zu geben, in die Basis einzudringen. Schmidt flieht daraufhin in einem neuartigen Nurflügel-Bomber namens "Walküre" und beabsichtigt, fliegende, bemannte Bomben über mehreren Großstädten der USA abzuwerfen. Steve gelangt jedoch noch vor dem Abflug an Bord des Flugzeugs und greift Schmidt an. Während des Kampfes wird der Antrieb des Flugzeugs, der vom Tesserakt-Würfel selbst mit Energie gespeist wird, beschädigt. Als Schmidt daraufhin den Würfel mit seinen Händen berührt, löst dieser seinen Körper auf und schmilzt sich anschließend durch den Boden des Flugzeugs. Um zu verhindern, dass das Flugzeug auf bewohntes Gebiet stürzt, bringt Steve die "Walküre" am nördlichen Polarkreis zum Absturz, nachdem er sich über Funk von Peggy verabschiedet hat. Howard Stark organisiert daraufhin eine Suchaktion, jedoch gelingt es ihm nur, den Tesserakt-Würfel sicherzustellen.

Sieben Jahrzehnte später wacht Steve in einem Krankenhauszimmer im New York City der 1940er Jahre auf, erkennt jedoch sofort, dass etwas nicht stimmt. Trotz der Versuche einiger Wachleute, ihn aufzuhalten, flieht er aus dem Gebäude ins Freie und findet sich auf dem Times Square der Gegenwart wieder. Kurz darauf wird er von Nick Fury, dem Leiter des Geheimdienstes S.H.I.E.L.D., begrüßt, der Steve erklärt, dass dieser fast 70 Jahre im Kälteschlaf verbracht hat.

In einer Szene nach dem Abspann versucht Steve, sich an die ihm fremde Welt zu gewöhnen, als Fury mit einer Mission an ihn herantritt. Die Szene führt in eine Vorschau auf den Film Marvel's The Avengers über.

Verweise zu diesem Film:

Zweiter Film, Fortsetzung:
Dritter Film, Fortsetzung:

Wer sich für "Captain America - The First Avenger" interessierte, interessierte sich auch für folgenden Film:


News zu diesem Film:

  • Sa. 29.10.2016 15:18:
    Der Actionfilm "The Return of the First Avenger" aus dem Jahr 2014, Fortsetzung zu "Captain America - The First Avenger" von 2011, mit Chris Evans und Scarlett Johansson läuft am Sonntag, 6. November 2016, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere auf RTL.
  • Sa. 01.10.2016 16:04:
    Bürgerkrieg: Der Actionfilm "The First Avenger: Civil War" aus dem Jahr 2016, eine Marvel-Comicverfilmung, mit Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson u.a. erscheint am Donnerstag, 6. Oktober 2016, auf DVD und 2D-/3D-Blu-Ray.
  • Di. 26.04.2016 15:24:
    Captain America 3: "The First Avenger: Civil War", ein Actionfilm und eine Marvel-Comicverfilmung, zudem dritter Film der direkten Reihe, startet mit Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson u.a. am Donnerstag, 28. April 2016, in den dt. Kinos.
  • Mi. 02.07.2014 20:07:
    "Captain America 2: The Return of the First Avenger", ein Actionfilm von 2014 mit Chris Evans und Scarlett Johansson und Fortsetzung zu "Captain America - The First Avenger" von 2011, erscheint am Donnerstag, 14. August 2014, auf DVD und Blu-Ray.
  • So. 16.03.2014 15:05:
    Die Marvel-Comicverfilmung "Captain America 2: The Return of the First Avenger", die Fortsetzung zu "Captain America: The First Avenger" von 2011, startet am Donnerstag, 27. März 2014, in den deutschen Kinos.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So.
20:15-22:40
· So.
20:15-22:45
· So.
20:15-22:45
· Mo.
08:50-11:00
Pro7  Captain America: The First Avenger
· So.
22:35-00:25
· Fr.
20:15-22:45
· So.
15:45-18:00
· Fr.
20:15-22:35
· So.
15:55-18:00
Pro7  Captain America: The First Avenger
· Di.
20:15-22:30
PRO7 MAXX  Captain America: The First Avenger
· Mi.
02:15-04:05
PRO7 MAXX  Captain America: The First Avenger
· Fr.
20:15-22:20
· Sa.
16:40-19:20
· So.
17:55-20:15
Pro7  Captain America: The First Avenger
· Di.
00:05-02:20
Pro7  Captain America: The First Avenger
· Fr.
20:15-22:35
· Sa.
00:40-02:45
· Mo.
20:15-22:30
· Di.
00:30-02:30
· Fr.
20:15-22:40
· So.
13:40-15:40
· Mi.
20:15-22:05
· So.
21:55-23:50
· Mo.
02:10-04:05
· Di.
20:15-22:35

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2011:
· Dezember 2018: Platz 19 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 42x aufgerufen)
· November 2018: Platz 21 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 42x aufgerufen)
· Oktober 2018: Platz 35 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 42x aufgerufen)
Beste Filme der 2010er Jahre:
· Dezember 2018: Platz 89 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 42x aufgerufen)
· November 2018: Platz 88 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 42x aufgerufen)
· Oktober 2018: Platz 88 (7 CP, Note 2,50, 2 St., 42x aufgerufen)

Externe Links zu diesem Film:

Captain America - The First Avenger in der dt. Wikipedia
Captain America - The First Avenger in der Internet Movie Database

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Sie haben diesen Film gesehen?
Dann teilen Sie doch Ihre Meinung über "Captain America - The First Avenger" mit Hilfe der folgenden Optionen: Bewerten, Kategorisieren, Kommentieren.

Film bewerten:  

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2011-2018 NFL / Opetus Software GmbH