» Die abhandene Welt   » Colonia Dignidad - Es ...   » Escobar: Paradise Lost   » Das Wasser des Lebens   » Der Schweinehirt   » Der Wein und der Wind
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit

(Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 0

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Luis Trenker
: Leni Riefenstahl
: Paul Kohner
: Joseph Goebbels
: Hilda von Bleichert
: Arnold Fanck
: Hans Schneeberger
: Traudl Junge
: Erich Kempka
: Mutter Trenkers
: Gisela Schneeberger
: Journalistin
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit" ist ein deutscher Fernsehfilm des Regisseurs Wolfgang Murnberger vor zwei unterschiedlichen historischen Hintergründen: Der Karriereanfang und Aufstieg zweier bekannter Filmschaffenden in den 1920/30er Jahren und der Suche nach "neuen Rollen" in der Nachkriegszeit. Das Drehbuch von Peter Probst basiert auf der Beteiligung Luis Trenkers an der Verbreitung der gefälschten Tagebücher von Eva Braun. Im Film schreibt er sie eigenhändig auf seiner Schreibmaschine. · Der Film erhielt eine Filmförderung über 500.000 Euro von der FFF Bayern und wurde vom 26. Juni bis 31. Juli 2014 in München, Südtirol und Venedig gedreht. Erste Ausschnitte des Films wurden von Tobias Moretti im April 2015 bei den 29. Bozner Filmtagen präsentiert. · Nach der Premiere am 2. Juli 2015 beim Filmfest München wurde der Film am 18. November 2015 in der ARD sowie im ORF erstmals ausgestrahlt. · Bei der Erstausstrahlung in der ARD kam der Film auf 3,63 Mio. Zuschauer (Marktanteil 11,7%) und lag damit deutlich hinter der ZDF-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" mit 6,35 Mio. Zuschauern (Marktanteil: 20,2%), die damit erstmals 2015 die Sechs-Millionen-Zuschauer-Grenze erreichte.

Titel zu diesem Film:

» Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit

Handlung:

Luis Trenker fährt im Sommer 1948 zu den Filmfestspielen nach Venedig. Dort möchte er die Tagebücher der Eva Braun dem ihm von früher bekannten, aus Deutschland emigriertem, amerikanischen Filmagenten Paul Kohner zur Verfilmung anbieten. Zur gleichen Zeit wird vor dem Münchner Landgericht die Echtheit dieser Tagebücher verhandelt. Die Regisseurin Leni Riefenstahl fühlt sich durch die darin enthaltene Andeutung, sie sei Hitlers Geliebte gewesen, verunglimpft und tritt als Nebenklägerin auf. Sie unterstellt dabei ihrem früheren Geliebten Trenker, die Tagebücher aus Rache und Eifersucht gefälscht und in Umlauf gebracht zu haben, um sie als eine Mätresse des Führers zu diskreditieren.

In Rückblenden wird die Abhängigkeit der beiden Filmschaffenden vom Urteil des Propagandaminister Goebbels gezeigt, der aber gleichzeitig für seine Politik Themen und Darstellungen braucht, die bei den Kinobesuchern ankommen. Im Film überzieht Trenker das Pochen auf seine Eigenständigkeit als Regisseur. Riefenstahl, zugleich attraktive Frau, spielt Goebbels gegenüber ihre Kontakte zu Hitler am Beispiel des Films über die Olympiade (1938) aus, wenn ihr Produktionsmittel fehlen. Im ganzen Film wird ansonsten immer wieder allein Goebbels gezeigt, wenn es um den Machtapparat der Nationalsozialisten geht.

Eine wichtige Rolle spielt im Film die Nationalitätenfrage im dreisprachigen Tirol, wo es neben dem heimischen Dialekt Ladinisch und der Zugehörigkeit zu einer Talschaft unterschiedlich stark ausgeprägte Loyalitäten zu Italien und Österreich (im Film heißt das immer Deutschland) und damit zu Mussolini und Hitler gibt. Trenker optiert schließlich doch für die deutsche Nationalität und muss deshalb seinen Besitz dort aufgeben, hat aber die mächtigen Nazigrößen durch sein Zögern bereits gegen sich aufgebracht.

Dem reich gewordenen Trenker und der angeblich sehr machtbewussten Nazi-Regisseurin geht es nach dem Drehbuch dieses Films auch immer um die Frage des Ruhms in der auf Hollywood ausgerichteten Branche. Riefenstahl schneidet als Beispiel dafür bis kurz vor dem Einmarsch der Amerikaner an einem Film. Und auch wenn Trenker schließlich das von den Amerikanern abgelehnte (von ihm gefälschte) Manuskript in Venedig ins Wasser wirft, "schafft" er nach diesem Maßstab immerhin als Erfolg die Etablierung einer eigenen Fernsehserie als "Geschichtenerzähler" in der Bundesrepublik. Gezeigt wird eine Szene, in der der Trenker die "dunkle Zeit" harmlos übergeht.

Externe Links zu diesem Film:

Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit in der dt. Wikipedia
Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mi.
20:35-22:05
ARD  Free-TV-Premiere (urspr. 20.15 Uhr)
· Do.
00:20-01:53
ARD  Luis Trenker Der schmale Grat der Wahrheit
· Sa.
11:20-12:45
ORF2  Luis Trenker Der schmale Grat der Wahrheit
· Sa.
20:15-21:45
ONE (1Festival)  Luis Trenker Der schmale Grat der Wahrheit
· So.
13:45-15:15
ONE (1Festival)  Luis Trenker Der schmale Grat der Wahrheit
· Mi.
18:30-20:00
· Do.
07:00-08:30
· Do.
12:15-13:45
· Fr.
15:45-17:15
· Sa.
10:15-11:45
· Mo.
07:00-08:30
· Mo.
12:15-13:45
· Sa.
20:15-21:45
· So.
00:40-02:10
· Sa.
20:15-21:45
· So.
20:15-21:45
· Mo.
01:10-02:35
· So.
12:10-13:40

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH